Zahnärzte Dr. Med. Michael Fuchs

Zahnärzte Dr. Med. Michael Fuchs
 :: Zahnärzte Dr. Med. Michael Fuchs

Bleaching (Zahnaufhellung)

Strahlend weiße Zähne stehen für Schönheit, Jugend, Gesundheit und Vitalität. Verfärbte oder nachgedunkelte Zähne wirken ungepflegt und unattraktiv. Meist hilft schon eine professionelle Zahnreinigung, solche Verfärbungen zu beseitigen.

Falls nicht, haben Sie die Möglichkeit, Ihre Zähne in unserer Praxis aufhellen zu lassen. Wasserstoffpräparate in einer Gelform, aktiviert durch UV - Licht, bleichen die verfärbten Zähne und hellen sie auf. Vor Selbstversuchen sei gewarnt. Die angebotenen Präparate belasten Zahnfleisch und Mundschleimhaut. Beim Zahnarzt dagegen wird das Weichgewebe während der Behandlung sorgfältig mit einer Gummimanschette oder mittels Spezialkunststoff abgedeckt.

Weiterführende Infos

Der Wunsch nach schönen Zähnen ist weitverbreitet. Nachgewiesenermaßen sind vor allem helle Zähne auch immer mit einem positiven Gesamteindruck verbunden. Weiße, gerade Zähne gelten als Symbol für Kraft und Gesundheit des ganzen Körpers.

Sollte nur die Farbe der eigenen Zähne, nicht aber die Stellung als störend empfunden werden, so muss der Zahnarzt zunächst die Ursache für die Verfärbungen feststellen, um eine erfolgversprechende Therapie einzuleiten. Handelt es sich um externe, also aufgelagerte Verfärbungen (Tee, Kaffee, Rotwein, Nikotin, ...), so reicht eine Reinigung der Zahnoberflächen oftmals vollkommen aus.

Manche Zähne sind jedoch von Natur aus dunkler als andere. Bei diesen müssen die tief in den Zahn eingelagerten Farbstoffe über eine chemische Reaktion aufgehellt werden. Für dieses Vorgehen (Bleichen oder Bleachen) der Zähne stehen unterschiedliche Methoden zur Verfügung, welche aber alle nach dem gleichen Prinzip verfahren. Hierbei werden absolut schmerzfrei und -- richtig angewandt - für den Zahn und menschlichen Körper unbedenklich die in den Zähnen eingelagerten Farbstoffmoleküle gespalten (oxidiert), wobei die Zähne wieder wesentlich heller werden. Die frei verkäuflichen Mittel (Apotheke, Drogerie) sind alle so schwach konzentriert, dass mit diesen oftmals noch nicht einmal so billigen Methoden kaum eine längerfristige Aufhellung zu erreichen ist. Zudem ist deren Anwendung zu Hause ohne Aufsicht nicht nur schwierig sondern auch nicht ganz unbedenklich, da das Bleichmittel, sollte es auf das Zahnfleisch gelangen, zu schweren Verätzungen führen kann.

Dem Zahnarzt stehen ganz andere Möglichkeiten zur Verfügung, da in Deutschland höher konzentrierte (größer 20%) und damit wesentlich wirksamere Bleichmittel nicht frei verkäuflich sind. Diese gelten als Medizinprodukt und dürfen nur von einem Zahnarzt oder seinen entsprechend weitergebildeten Mitarbeitern/-innen angewandt werden.

Home-Bleaching:

Hierbei wird nach Abdrucknahme der Zähne eine Spezialschiene im Labor gefertigt, die als Applikationshilfe für das Bleichgel (10% - 15 %iges Wasserstoffperoxid) dient. Das Zähnebleichen kann dann bequem zu Hause mit Hilfe der perfekt sitzenden Schienen durchgeführt werden und wird  für  ca.  8 Tage jeweils für 2 Stunden getragen. Diese Schienen sind so passgenau gefertigt, dass kein Bleichmittel herausquellen und den Mundraum verletzen kann. Ein gelegentliches Nachbleichen ist bei dieser Methode notwendig, wobei die Schienen in der Regel über Jahre verwendet werden können und man nur das Bleichmittel nachkaufen muss.

Power Bleaching:

Der Vorteil dieses Verfahrens ist das ein- bis maximal zweimalige Bleichen mit einem höherkonzentrierten Bleichgel in Kombination mit einer innovativen Lichtlampe in der Zahnarztpraxis. Dabei wird zunächst die Mundhöhle und das Zahnfleisch geschützt, um das Bleichgel gezielt auf der Zahnoberfläche wirken zu lassen. Neuere Untersuchungen haben ergeben, dass die zusätzliche Aktivierung des Bleichmittels durch Licht (Power-Bleaching) das Ergebnis nachhaltig positiv beeinflusst. Das Ergebnis ist brilliant und schon nach ca. 1 Stunde sichtbar. Eine solche Zahnaufhellung hält für mindestens 2-3 Jahre und kann unbedenklich wiederholt werden, da die Zähne durch das Bleichen nicht geschädigt werden.

Es müssen nicht immer direkt alle Zähne aufgehellt werden, manchmal reicht es schon einzelne Zähne zu bleichen. Nach einer Wurzelbehandlung z. B. werden die entsprechenden Zähne oftmals recht dunkel, was vor allem bei Frontzähnen ästhetisch beeinträchtigend wirkt. Auch sind häufig die Eckzähne von Natur aus stärker gelblich gefärbt, als die anderen Zähne. In diesen Fällen kann man selektiv auch nur diese aufhellen und dadurch den anderen Zähnen in der Farbe angleichen. Eine Farbveränderung dieser zu dunklen Zähne wäre ohne Bleichen ansonsten nur durch eine Überkronung zu erzielen. Da dies einen großen Substanzverlust des betreffenden Zahnes zur Folge hätte, ist - aus zahnmedizinischer Sicht - in einigen Fällen das Bleichen anderen Lösungen durchaus vorzuziehen.


Kontakt

Bahnhofstrasse 63
56410 Montabaur

T  02602 | 4700
F  02602 | 4745

E-Mail

Zahnpflege bei Kleinkindern

Die interdisziplinäre Frühförderstelle des Kreises lädt zu einem Vortrag am Samstag ein ... mehr